Hundehalter-Coaching

mein online-programm

Hundeerziehung ohne Stress: Mit dem Hundehalter-Coaching

Lebst du mit einem Problemhund zusammen? Einem Hund, der sehr ängstlich ist, aggressives Verhalten zeigt – vielleicht sogar beißt – oder hyperaktiv ist? Den du nicht alleine zu Hause lassen kannst, weil er sonst deine Einrichtung zerstört oder bellt? Oder mit dem du nur noch sehr früh morgens oder spät abends nach draußen gehst, wenn niemand sonst unterwegs ist?

Obwohl du deinen Hund grenzenlos liebst so wie er ist, merkst du, dass das Zusammenleben mit ihm zu einer Belastung geworden ist. Andere schauen ihn und dich schief an. Du hast den Eindruck, dass dein Hund verurteilt wird. Du fühlst dich hilflos und überfordert. Und du wünschst dir, du könntest sein Verhalten verstehen, ihm den Alltag erleichtern und dafür sorgen, dass ihr beide wieder entspannt und ausgeglichen miteinander leben könnt.

Ich habe eine gute Nachricht für dich: Weder du noch dein Hund sind das Problem – sondern vor allem die Kommunikation zwischen euch beiden und seine genetische Veranlagung.

Unsere Haustier sind ein Spiegel unserer selbst und kommen in unser Leben, um uns etwas mitzuteilen. Dein Problemhund will dich auf den „richtigen Weg“, deinen Seelenweg, bringen, auf dem du du selbst sein und deine Träume leben kannst. Er wird nicht ruhen, bis er dieses Ziel erreicht hat. Für eine Hundeerziehung ohne Stress ist es deshalb wichtig, dass du die Hundesprache verstehen und korrekt deuten kannst.

Melanie mit Onyx beim Hundesport

Das Leben beginnt am Ende deiner Komfortzone

Neale Donald Walsch

Hundesprache verstehen: Vom ProblemHund zum Partner

Stell dir vor …

  • du verstehst, warum dein Hund sich verhält wie er sich verhält,
  • du kannst sensibel und artgerecht auf ihn eingehen und euer beider Bedürfnisse in Einklang bringen,
  • du kannst wieder zu jeder Tageszeit mit deinem Hund nach draußen gehen, ohne dass er in die Leine steigt, bellt, aggressiv oder ängstlich ist,
  • du kannst deinen Hund allein zu Hause lassen und er wartet ruhig und entspannt auf deine Rückkehr,
  • du musst keine Angst mehr haben, dass er jemanden verletzen könnte und
  • du lebst eine rundum ausgeglichene Mensch-Hund-Beziehung, in der ihr einander versteht und unterstützt.

Vielleicht hast du dir zum Erreichen dieser Ziele schon Hilfe in einer Hundeschule oder bei einem Hundetrainer gesucht und musstest ernüchtert aufgeben, weil sich einfach keine Ergebnisse eingestellt haben. Dafür gibt es einen ganz einfachen Grund: Dein Hund ist wahrscheinlich ein Leithund und hat als solcher spezielle Bedürfnisse. In Hundeschulen werden diese meist nicht beachtet. Es wird darauf geschaut, was dein Hund tut, aber nicht WIE er es tut. Aber genau darauf kommt es an.

Hundeerziehung ohne Stress:
Das Hundehalter-Coaching

Im Hundehalter-Coaching gebe ich dir Werkzeuge an die Hand, die euch helfen, ein harmonisches Mensch-Hund-Team zu werden. Lerne deine Träume zu verwirklichen und bringe Leichtigkeit und Fülle in dein Leben. Folgende Themen behandeln wir unter anderem, damit die Hundeerziehung für euch beide künftig ohne Stress abläuft und trotzdem die gewünschten Ergebnisse zeigt:

Melanie Müller Quine mit ihrer Leithündin Shiraz
  • Hundesprache lernen, verstehen und deuten
  • den Hund artgerecht beschäftigen
  • Kommunikation mit deinem Körper
  • Körper, Geist und Seele kennenlernen
  • Umgang mit Hochsensibilität
  • Dein Leben ins Fliessen bringen
  • das Unterbewusstsein kennen und integrieren lernen (Glaubenssätze etc.)
  • deine wahre Lebensaufgabe erkennen
  • Verbindung zur Natur mit der Energiearbeit der Inkas

Hundesprache verstehen ist wichtig – schnapp dir das!

Willst du eine harmonische Mensch-Hund-Beziehung, bedingt dies eine Kommunikation auf selber Augenhöhe. Dies kannst du aber nur erreichen, wenn du mit deinem Hund so kommunizierst, dass er dich auch versteht.

Du musst nichts konditionieren, denn dein Hund kann schon alles, wendest du seine Sprache an, versteht er dich im Jetzt. So steigst du auf vom „Dosenöffner“ zum wichtigen Sozialpartner für deinen Hund.

Ich habe einen sogenannten „Problem-Hund“ und habe deswegen Hilfe gesucht um meinen Hund besser verstehen zu können. Nach dem ersten Gespräch hat sich herausgestellt, dass ich diesen Hund bekommen habe um mich darauf hinzuweisen, dass ich an meiner Persönlichkeit arbeiten darf.

Ich habe mich entschieden, das Coaching für Hundehalterinnen zu machen, um mich und meinen Hund besser verstehen zu können. Dank dem Programm verstehe ich heute die Probleme, die mein Hund zeigt, und warum er sich so verhält. Ich verstehe seine Kommunikation und kann daher frühzeitig reagieren. Dank den Übungen sehe ich heute neue Wege um an Situationen heranzugehen. Ich wurde achtsamer im Umgang mit mir selbst und mit meinem Hund. Dank dem achtsamen Umgang wurde ich ruhiger und für meinen Hund verlässlicher. Daher kann ich ihm heute die Sicherheit geben, die er braucht.

C.J., Schweiz

So läuft das Coaching ab

Das Coaching findet online statt und dauert mindestens 66 Tage. Online, weil du so mit deinem Hund keine Reise machen musst und er alles in seiner vertrauten Umgebung erlernen kann. 66 Tage, weil unser Gehirn erwiesenermaßen durchschnittlich diese Zeit benötigt, um neue Gewohnheiten und Verhaltensweisen zu etablieren. Jeden zweiten Tag bekommst du eine E-Mail mit Fotos, Videos und Anleitungen sowie Aufgaben. Diese kannst du selbstständig umsetzen.

Einmal pro Woche treffen wir uns online zu einem Einzel-Coaching. In dieser Stunde besprechen wir deine Fortschritte, klären Fragen und finden Lösungen für möglicherweise auftretende Probleme. Außerdem erreichst du mich während des gesamten Programmzeitraums auch über WhatsApp.

Wenn Du mit deinem Hund endlich harmonisch zusammenleben möchtest, vereinbare jetzt ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch mit mir.

Ich freu mich darauf, dich kennen zu lernen!

 

Hundetraining Freiburg

 

Um dich noch besser zu betreuen, werde ich nun regelmässig in den Raum Freiburg kommen und dir vor Ort mit Rat und Tat zur Seite stehen!

Mehr zum Hundetraining in Freiburg erfährst du hier.

Die Frau hinter dem Hundehalter-Coaching: Melanie Müller Quine

Hallo, ich bin Melanie! Seit über 20 Jahren arbeite ich mit Hunden: Erst als Hundeführerin mit einem selbst ausgebildeten Betäubungsmittelspürhund in der Armee, später als Hundeverhaltenstherapeutin. Heute lebe ich mit zwei Rudel von sogenannten „Problemhunden“ in Frankreich und lerne täglich neues von meinen Hunden. Es macht mich traurig, wenn Tiere falsch verstanden und gehalten werden. Deshalb will ich mit meiner Arbeit dazu beitragen, dass die Menschen die Welt aus Sicht der Tiere sehen und beide Seiten ihren Bedürfnissen entsprechend friedlich zusammenleben können.